Adobe Digital Index Report | | von Annette Mattgey

Spendings im ersten Quartal: Facebook-Werbung fast verdoppelt

Im Werbemarkt holt Facebook auf: Im ersten Quartal 2012 steigerte sich der Anteil der Facebook-Werbung im Vergleich zum Vorjahres-Quartal um 93 Prozent. Trotzdem bleibt die Werbung in Social Media ein kleines Licht. Mit Suchmaschinen-Werbung wird das Zwanzigfache umgesetzt. Die Nutzung von mobilen Geräten, speziell von Tablets, wächst weiter. Sie hat sich im Jahresvergleich vervierfacht. Das ließ auch die Marketer nicht kalt: Sie reagierten darauf mit einer Investitionssteigerung von 250 Prozent für mobile Geräte und Tablets. In den USA summierten sich laut Adobe Digital Index Report die Ausgaben für mobile Werbung im ersten Quartal 2012 auf rund acht Prozent der gesamten Search-Werbeausgaben, in Großbritannien auf elf Prozent. Auf Tablet-PCs entfielen vier Prozent der in den USA ausgegebenen Search-Budgets. Niedrigere Costs per Click (CPC) auf mobilen Geräte und Tablets trugen letztlich dazu bei, dass Googles CPC im Jahresvergleich um fünf Prozent sanken. Im Gegensatz dazu stiegen die Costs per Click von Bing/Yahoo um 18 Prozent im gleichen Zeitraum.

Für 2012 prognostiziert der Adobe Digital Index Report Steigerungsraten zwischen 10 und 15 Prozent für Ausgaben im Search-Bereich. Der Anteil von Mobile- und Tablet-Werbung an den Gesamtausgaben für Search-Marketing wird bis Ende 2012 voraussichtlich 15 bis 20 Prozent betragen. Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Tablet-Nutzern werden die Werbeinvestitionen in diesem Bereich auch in Zukunft weiter ansteigen. Mobile- und Tablet-Werbung ist für die Werbetreibenden momentan sehr interessant, da die Costs per Click (CPC) auf Tablets im Vergleich zu den Desktop-CPCs derzeit um 30 Prozent niedriger sind – bei vergleichbaren Konversionsraten.

Während die CPCs für Facebook-Werbung während der letzten drei Quartale um monatlich je 40 Prozent zunahmen, sind die Costs per Click auf Facebook ‘Sponsored Stories’ niedriger als für die ‘Marketplace Ads’. „Die Investitionen in Social Marketing sind im Laufe des letzten Jahres immer stärker in den Fokus von Marketingverantwortlichen gerückt. Trotz dieses rasanten Wachstums bleibt Suchmaschinenmarketing weiterhin der wichtigste Treiber, um einen schnellen ROI digitaler Marketingmaßnahmen zu realisieren“, sagt David Karnstedt, Vice President und General Manager, Advertising Solutions, Digital Marketing Business bei Adobe. „Mit der zunehmenden Verbreitung von Tablets bietet der Mobile-Kanal neue Möglichkeiten, um kurzfristig effizientere Kampagnen  zu realisieren.” 

 

Spendings im ersten Quartal: Facebook-Werbung fast verdoppelt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht