Studie |

Online-Videos: Geduld der Nutzer reicht nur zwei Sekunden

Durch die immer schneller werdenden Internetverbindungen werden Nutzer ungeduldiger: Schon nach zwei Sekunden brechen die ersten Nutzer Videos ab, wenn diese nicht laden. Das zeigt jetzt eine Studie der University of Massachusetts Amherst. Jede weitere Verzögerungssekunde springen etwa weitere sechs Prozent der Leser ab. Nach fünf Sekunden Ladezeit sind bereits 20 Prozent der Zuschauer weggebrochen.

Weiterhin zeigt die Studie, dass Nutzer bei längeren Videos geduldiger sind als bei kürzeren. Damit sieht es gerade für kurze Werbevideos schlecht aus. Außerdem hängt es auch von der Art der Verbindung ab, wieviel Zeit die User dem Laden geben: Am geduldigsten sind sie mit dem mobilen Internet, bei Breitband reißt der Geduldsfaden hingegen am schnellsten.

Für die Studie untersuchte Professor Ramesh Sitaraman 23 Millionen Video Views von insgesamt 6,7 Millionen Unique Usern.

Online-Videos: Geduld der Nutzer reicht nur zwei Sekunden

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht