Beiersdorf | | von Annette Mattgey

Nivea versteckt Botschaften im CAPTCHA

Jetzt erobert die Online-Werbung auch noch das CAPTCHA. Das Sicherheitsmerkmal verfremdet Beiersdorf für eine ganz besondere Nivea-Botschaft: In Kooperation mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) widmet Beiersdorf das CAPTCHA der Aktion „Seepferdchen für alle!". Mit einem CAPTCHA (Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart) prüfen Online-Shops, Blogs, Communities oder auch Social-Media-Plattformen, ob der User ein realer Mensch ist oder ein Computer, der Mailadressen generieren will.

„Bisher bestand dieser Sicherheitstest aus einer inhaltslosen Wort- und Zahlenkombination, die der Nutzer in eine Maske eintippen musste“, erklärt Tina Wolf, Head of Brand Equity Management & Brand PR bei Beiersdorf. „Nivea verwandelt das CAPTCHA nun in einen Botschafter, um Aufmerksamkeit und vor allem Spenden für die DLRG-Aktion zu generieren, mit der wir mehr Kindern Schwimmunterricht ermöglichen wollen.“ Anstelle einer zufälligen Zahlen/Buchstaben-Kombination tippt der User eine Botschaft, wie zum Beispiel „Leben retten“ ab, die Nivea vorgeben kann, ohne den Sicherheitsaspekt zu vernachlässigen. „Die volle Aufmerksamkeit des Users ist uns damit sicher, denn an dieser Stelle rechnet niemand mit einem Spendenaufruf“, so Wolf weiter.

Ab sofort wird das neue CAPTCHA in den Bestellvorgang des Nivea-Haus Online-Shops auf der deutschen NIVEA Markenwebsite unter www.NIVEA.de integriert. Der Launch in weiteren Ländern ist bis Ende des Jahres geplant. Die Idee stammt von der Agentur DRAFT FCB Deutschland.

Nivea versteckt Botschaften im CAPTCHA

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht