Unternehmensstrategie | | von Annette Mattgey

Google-Anwendungen pushen Umsatz

Rund um Google wird kräftig Geld verdient: Wer einen Euro ins Google-Marketing investiert, macht im Durchschnitt 11,94 Euro mehr Umsatz, davon 7,65 Euro durch Online-Kanäle. Das ergab eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag von Google. Befragt wurden 11.000 Unternehmen, die sich für Dienste wie AdWords, AdSense oder Apps angemeldet haben. Für sie hat generell das Internet eine große Bedeutung: Bei 48 Prozent der Google-Kunden spielt es eine zentrale Rolle in der Unternehmensstrategie, knapp zwei Drittel verkaufen ihre Produkte auch online. Zu den beliebtesten Produkten zählen Google Suche, AdWords und Analytics. AdSense wird von 23 Prozent, das Display-Netzwerk von 15 Prozent der Google-Kunden nachgefragt. Dabei gibt es auch branchentypische Besonderheiten: In der Bauwirtschaft mag man besonders Google Earth, in IT-Unternehmen den Browser Chrome.

Eine Anwendung alleine ist den meisten nicht genug. Im Schnitt haben sie sich für vier Dienste angemeldet. Bei rund 28 Prozent von ihnen kommen sogar mehr als sechs Google-Produkte zum Einsatz. Und mit denen sind sie sehr zufrieden: Nach ihren Angaben nahmen die Kundenkontakte seit dem Einsatz der Tools um 25 Prozent zu, der Umsatz stieg um 23 Prozent. Insgesamt erzielten die Firmen über Google-Marketing durchschnittlich 36 Prozent aller Online-Kundenkontakte und 35 Prozent ihres Umsatzes.

Besonders kleine Unternehmen profitieren vom E-Commerce. Unternehmen bis neun Mitarbeiter erzielen im Schnitt 42 Prozent ihrer Umsätze online, während größere Unternehmen ab 50 Mitarbeiter nur auf 15 Prozent Online-Umsatzanteil kommen. “Wir freuen uns sehr, dass so viele junge Unternehmen auch mit Hilfe von Google-Diensten erfolgreich und innovativ sind. Das Internet bietet gerade für kreative Köpfe völlig neue Möglichkeiten, auch mit wenig Kapital, dafür mit umso mehr Grips, ein Unternehmen zu gründen. Deutschland sollte die  Chancen, die das Internet bietet, nutzen, um auch in Zukunft das Land der Ideen und Innovationen zu bleiben,” kommentiert Stefan Tweraser, Country Director Google Germany. Die Studie gibt es zum Download, dazu weitere Materialien.

Google-Anwendungen pushen Umsatz

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht