Personalisierte Werbung | | von Annette Mattgey

Amazon weitet Werbemöglichkeiten aus

Bislang zählt Amazon eher zu den kleinen Fischen, wenn es um Online-Werbung geht, zumindest im Vergleich zu Facebook, Yahoo, Google & Co. Allerdings haben sich die Werbeeinnahmen des Unternehmens recht kräftig entwickelt. In den ersten drei Quartalen 2012 stiegen sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 58 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar. Jetzt will Amazon seine Werbeangebote passgenau auf seine 188 Millionen aktiven Nutzer zuschneiden, berichtet die Financial Times. Wer etwa nach einer Ware sucht, die Amazon nicht anbietet, könnte ein entsprechendes Werbebanner zu sehen bekommen. Lisa Utzschneider, Vice President of Global Sales der Amazon Media Group, erklärt dazu: “Wir haben uns gründlich damit beschäftigt und uns darauf konzentriert, ein Werbeangebot zu gestalten, dass sowohl Marketern als auch Kunden zusagt."

Vor sechs Jahren fing Amazon damit an, Display Ads anzubieten. Eine große Offensive startete im Herbst 2012. Die Vorzüge des Werbe-Portfolios sehen Marketer nicht nur in den günstigen Angeboten, sondern auch in der Reichweite und den umfangreichen Datensätzen und Personalisierungsmöglichkeiten.

Analysten sehen durchaus die Vorteile, die Amazon gegenüber Google hat. Colin Gillis, Technologie-Analyst bei BGC Partners, erläutert: "Wo liegt der Unterschied zwischen einem User und einem Kunden? Ein Kunde hat Ihnen seine Kreditkartendaten gegeben. Google hat zwar Millionen Nutzer, aber wesentlich weniger Kunden."

Amazon weitet Werbemöglichkeiten aus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht