In Memoriam | | von Annette Mattgey

Alter Werbespot aufgetaucht: Steve Jobs als Franklin D. Roosevelt

Damals hieß es noch Apple vs. IBM: Ein Werbefilm von 1984 kursiert durchs Netz, in dem Steve Jobs als Franklin Delano Roosevelt zu sehen ist. Bislang war der Streifen unzugänglich für die Öffentlichkeit, da er nur für eine interne Veranstaltung gedacht war. Nun hat ein ehemaliger Mitarbeiter das Werk einem Blogger zur Verfügung gestellt. 50.000 Dollar soll der Film mit dem Titel "1944" gekostet haben. Er zeigt die Auseinandersetzung zwischen Apple und IBM im Stile des Zweiten Weltkrieg. Jobs ist aber klug genug, IBM (trotz des deutschen Hintergrund) nicht als Nazis hinzustellen. Jobs verkörpert den damaligen amerikanischen Präsidenten Roosevelt. Mit Durchhalteparolen ermuntert er einen seiner Generäle: "Your battle will be long, it will be hard, but it will be won. I am sure your victory will be great." Apple inszeniert sich als "Truppe der Freiheit", die gegen die Unterdrückung ankämpft - wie die Truppen der Allierten am Tag der Landung in der Normandie.

1984 markiert gleichzeitig das Jahr, in dem Apple eine große Werbekampagne zur Einführung des Macintosh anschob - und zwar während des Super Bowls. Dort spielt Jobs ebenso auf das Thema Freiheit an: Diesmal setzt er IBM mit den gleichgeschalteten Massen in George Orwells Klassiker "1984" gleich.

Hier ein kurzer Ausschnitt aus dem "1944"-Film:

 Und hier der während des Super Bowls 1984 gezeigt Spot zur Einführung des ersten Macintosh-Rechners:

Alter Werbespot aufgetaucht: Steve Jobs als Franklin D. Roosevelt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht