Lösen Recruiting Games die Assessment Center ab?
© Foto:

Auswahl | | von Annette Mattgey

Lösen Recruiting Games die Assessment Center ab?

Früher galten Assessment Center als das Nonplusultra der Personalauswahl, heute steigen immer mehr Unternehmen auf Computerspiele um. Einer der Vorreiter war die US-Army (Foto), die vor drei Jahren das Spiel Americas Army startete. Heute setzen auch Unilever, L'Oréal, Lufthansa oder Commerzbank das Instrument ein. Zum einen spart es den Personalverantwortlichen Zeit, zum anderen lassen sich per Online-Spiel die realen Arbeitsabläufe simulieren. So kämpfte der französische Postdienstleister Formaposte mit einer hohen Abbrecherquote unter den Auszubildenden. Nun hilft ein Computerspiel den Bewerbern, die Anforderungen (frühes Aufstehen!) zu simulieren und sich so ein Bild zu machen. Bei Unilever ist das Spiel zwar in eine Aufgabe rund um das Eis Ben & Jerry's verpackt, ähnelt ansonsten aber einem der üblichen Intelligenztests. Was sich die Firmen zum Thema Recruitainment sonst noch einfallen lassen, zeigen Spiegel Online und der Karriere-Blog.

Lösen Recruiting Games die Assessment Center ab?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht