Elternzeit für Väter: Mehr als Minimal-Variante kaum möglich
© Foto:Fotolia

Xing-Umfrage | | von Annette Mattgey

Elternzeit für Väter: Mehr als Minimal-Variante kaum möglich

Gleichberechtigung hin oder her - Auszeiten sind und bleiben ein Karriere-Risiko, besonders für Männer. 29 Prozent der Befragten haben diese Erfahrungen mit Elternzeit schon am eigenen Leib gemacht oder kennen es vom Partner. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Xing Klartext, an der sich mehr als 700 Nutzer und Nutzerinnen beteiligt haben. Xing will dazu jetzt eine Debatte anstoßen.

Grundsätzlich stimmten 44 Prozent aller Befragten der Aussage "Wenn Männer Elternzeit nehmen, ist das schädlich für die Karriere" zu. Besonders drastisch hat das etwa Designer Stefan D. erfahren müssen, dem nach der Elternzeit die Kündigung von seiner Agentur ins Haus flatterte. Leider ist diese Vorgehensweise im Agentur-Business durchaus bekannt - meist trifft sie Frauen wie die Kommunikationsdesignerin Katharina.  

Die allgemeine Wahrnehmung der Elternzeit ist durchaus positiv. Mehr als zwei Drittel (67 Prozent) gaben an, dass Elternzeit generell "akzeptiert" oder "sehr akzeptiert" sei. Von ihrem eigenen Unternehmen behaupten das sogar 71 Prozent.

 

 

Elternzeit für Väter: Mehr als Minimal-Variante kaum möglich

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht