Die Tagessätze klettern laut BDU.
Die Tagessätze klettern laut BDU. © Foto:BDU

Tagessätze | | von Anja Janotta

Berater: Die Honorare steigen weiter

Berater von außen sind auch weiterhin teuer: Im Vergleich zum Vorjahr verdienen sie um durchschnittlich  1,3 Prozent mehr. Auch in diesem Jahr ist wieder mehr drin als 2016. Die Unternehmensberater rechnen mit einem ähnlichen Plus wie in diesem Jahr. Allerdings, das zeigt die Untersuchung Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016", des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater (BDU), schwanken die Tagessätze sehr stark - je nach Größe des beratenen Unternehmens und der Hierarchieebene des Beraters.

In der Strategieberatung variiert laut BDU der Tagessatz beispielsweise für den Einsatz eines Managers oder Senior-Managers von 1.150 bis 2.275 Euro. In der Regel sind das die Leiter des Beratungsprojekts. Die vergleichbaren Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro. Allerdings gibt es auch - abhängig von dem Projekt - Ausreißer, bei denen der Tagessatz deutlich höher liegt.

Eine Hierarchieebene tiefer, also beim Berater, fallen die Tagessätze schon moderater aus: Ein Consultant oder Senior Consultant in der Strategieberatung kann mit  einer Tagessatz-Spanne zwischen 825 Euro und 1.975 Euro rechnen. In der IT-Beratung reicht die Bandbreite von 750 bis 1.350 Euro.

BDU-Präsident Ralf Strehlau sieht die Branche im Aufwind: "Unternehmen suchen die Unterstützung durch Unternehmensberater in herausfordernden wirtschaftlichen Zeiten. Gleichzeitig sind sie bereit, leicht höhere Honorare zu akzeptieren."

Für die Studie wurden die Befragungsergebnisse von insgesamt 203 Unternehmensberatungsgesellschaften einbezogen.

Berater: Die Honorare steigen weiter

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht