Wertvolle Fans: Walmart kommuniziert hyperlokal auf Facebook
© Foto:Pressefoto

Sozial-lokales Marketing | | von Irmela Schwab

Wertvolle Fans: Walmart kommuniziert hyperlokal auf Facebook

Der Trend zum hyperlokalen Marketing wird schon lange beschworen. Die US-Einzelhandelskette Walmart zeigt wie es funktionieren kann: Auf Facebook hat der Mega-Store nun tausende von lokalen Seiten für jeden seiner Offline-Läden gestartet. Über die Facebook-App My Local Walmart kann der User zwischen Geschäften in seinem Umkreis auswählen, die Ladenöffnungszeiten einsehen, nach Rezepten stöbern und mit den dortigen Angestellten direkt kommunizieren. 

Die lokale Community stärker an die einzelnen Stores in den Regionen zu binden, ist jedoch nicht nur ein Fall für den Handel. Auch das Fitness-Studio 24 Hour Fitness und die Versicherung Farmers Insurance zeigen, wie regionales Facebook-Marketing eingesetzt werden kann. Laut einer Studie von Mainstay Salire in Zusammenarbeit mit Hearsay Social führten sozial-lokale Seiten zu einer gesteigerten Wahrnehmung bei den Usern im Gegensatz zu Unternehmens-Websites. So sei die Reichweite um fünf mal höher und die lokalen Posts erzielten um acht mal höheres Fan-Engagement als übergeordnete Unternehmens-Posts. Die Conlcusio: Ein lokaler Fan ist 40 mal so viel wert als ein Fan der Unternehmens-Website.

Wertvolle Fans: Walmart kommuniziert hyperlokal auf Facebook

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht