US-Nutzer verlieren offenbar Lust an Facebook
© Foto:

Comscore-Studie | | von Linda Ross

US-Nutzer verlieren offenbar Lust an Facebook

Knapp 0,7 Millionen Unique Visitors hat Facebook in den USA im Mai gegenüber dem Vormonat verloren. Insgesamt waren es 158.01 Millionen Unique Visitors im Mai, im April 158,69 Millionen und im März 158,93 Millionen. Diese Zahlen, die auf einen Abwärtstrend für Facebook hindeuten könnten, hat gerade Comscore veröffentlicht.

Verlieren die Nutzer also wirklich langsam die Lust an Zuckerbergs sozialem Netzwerk? Von einer Facebook-Müdigkeit war schon 2011 die Rede. So legte "Facebook Inside" vor gut einem Jahr entsprechende Zahlen, die diese These stützten, vor. Damals wurde allerdings die Methodik stark angezweifelt.

Obwohl Comscore als verlässliche Quelle gilt, lässt sich auch von diesen aktuellen Facebook-Zahlen kein langfristiger Trend ableiten. Denn Comscore hat seine Messmethode verändert, Vergleiche zu Vorjahres-Zahlen sind deshalb nicht möglich.

Die durchschnittliche Verweildauer auf Facebook im Mai ist übrigens gegenüber April ganz leicht gestiegen: im Mai 2012 verbrachten die Facebook-Mitglieder durchschnittlich 380,8 Minuten - mehr als sechs Stunden - im sozialen Netzwerk. Einen Monat zuvor waren es mit 378,9 Minuten noch rund zwei Minuten weniger.

US-Nutzer verlieren offenbar Lust an Facebook

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht