Studie: Word of Mouth beeinflusst nachhaltig die Kauflaune
© Foto:Konsumgöttinnen.de

Konsumgöttinnen | | von Annette Mattgey

Studie: Word of Mouth beeinflusst nachhaltig die Kauflaune

Kleiner Kreis mit großer Wirkung: Produkttests bei Word of Mouth-Portalen wirken sich langfristig auf die Produktverwendung aus. Und zwar nicht nur beim Tester, sondern auch in seinem Umfeld. Das haben die Konsumgöttinnen bei einer Befragung mit rund 7000 Personen festgestellt. Die Konsumgöttinnen betreiben die gleichnamige Empfehlerinnen-Plattform im Internet. 78 Prozent der Befragten, alle ehemalige Teilnehmer von WoM-Kampagnen aus dem vergangenen Jahr, kauften das ausprobierte Produkt erneut, nachdem sie an einem Test auf Konsumgöttinnen.de teilgenommen haben. Dabei schwankt die Wiederkaufsrate je nach Kategorie: Kaffee und Margarine erreichten Wiederkaufsraten von nahezu 90 Prozent, beim Müsli griffen 74 Prozent mehrmals zu, bei der Waschcreme 62 Prozent. Inzwischen haben viele Testerinnen sogar mehr als einmal nachgeordert: im Durchschnitt mehr als fünf Mal. Auch hier liegen Kaffee, Müsli und Margarine vorne, was sicher auch an den Frühstücksgewohnheiten der Deutschen liegt.

21052012_wOm

Und die Kauflust scheint nicht abzuebben. Rund 52 Prozent wollen das Angebot "sicher" wieder in ihren Einkaufskorb legen. Bei 62 Prozent wirkt sich das Sampling sogar langfristig aus. Sie geben an, dass sie grundsätzlich zu dem getesteten Produkt gewechselt sind. Hier punktet die Backhilfe mit einem Wert von 85 Prozent und übertrifft die anderen FMCG-Waren um Längen. Der Kaffee kommt immerhin auf eine treue und dauerhafte Fan-Gemeinde von 63 Prozent. Ihre positive Meinung verbreiten die Testpersonen auch unter ihren Freunden. Mehr als 91 Prozent empfehlen es sogar nach Ablauf des Testzeitraum im Bekanntenkreis weiter. Nach eigener Einschätzung hat sich ihre Überzeugungsarbeit gelohnt. Mehr als neun Freundinnen sind ihrem Ratschlage gefolgt und haben das getestete Produkt gekauft.

21052012_WoM_2
21052012_wOM_1

„Verbraucher beschäftigen sich gerne und intensiv mit Produkten, wenn sie die richtige Motivation dazu bekommen. Gerade für den Bereich FMCG sind deshalb WoM-Kampagnen eine gute Alternative zu anderen, meist kostenintensiveren Verkaufsförderungsmaßnahmen", erklärt Nicola Hofmann, Geschäftsführerin von Connected GmbH, der Betreiberin der WoM-Plattform Konsumgöttinnen.de. "Einmal gewonnene WoM-Aktivistinnen sind überdurchschnittlich loyal", so Hofmann. "Und zwar auch in Zukunft: Sie empfehlen glaubwürdig über Monate das entsprechende Produkt in ihrem persönlichen Umfeld weiter. WoM-Kampagnen eignen sich deshalb nicht nur für Produktneueinführungen, sondern auch für Produkte, die schon länger im Markt sind und deshalb einen neuen „realen Fanclub“ brauchen." 

Studie: Word of Mouth beeinflusst nachhaltig die Kauflaune

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht