Social Media nimmt Online-Portalen und Instant Messengern die Nutzer weg
© Foto:iStock

Online-Nutzung | | von Frank Zimmer

Social Media nimmt Online-Portalen und Instant Messengern die Nutzer weg

In Deutschland ist von Social-Media-Müdigkeit noch nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil: Mittlerweile verbringen die deutschen Internetnutzer gut ein Fünftel ihrer Online-Zeit bei Facebook, YouTube, Xing oder anderen sozialen Netzwerken. Vor einem Jahr lag der Social-Media-Anteil erst bei 14 Prozent. Das geht aus einer repräsentativen Erhebung des Marktforschers Comscore hervor. " Soziale Online-Netzwerke sind inzwischen zentrale Anlaufpunkte im Web, die unterschiedliche Anwendungen und Inhalte auf einer Plattform vereinen", erklärt Bitkom-Manager Bernhard Rohleder. Sein Verband hatte die Studie in Auftrag gegeben.

Mit 23 Prozent liegen die sozialen Netzwerke klar vor Musik-, Foto- und Video-Websites (neun Prozent) und Online-Portalen wie T-Online, MSN und Yahoo, deren Anteil innerhalb eines Jahres von zehn auf sieben Prozent gefallen ist. Besonders stark haben Instant-Messenger-Plattformen verloren; sie kamen zuletzt nur noch auf 3,8 Prozent, nach 8,6 Prozent im Vorjahr. "Viele Nutzer weichen stattdessen auf die in Online-Netzwerken integrierten Chat-Funktionen aus", heißt es beim Bitkom. Auf den weiteren Plätzen folgen Online-Spiele (3,7 Prozent der Online-Zeit), Online-Auktionen wie bei Ebay (drei Prozent), die Recherche in Suchmaschinen (zwei Prozent) oder der Besuch von Nachrichtenseiten (1,9 Prozent).

Quelle: Bitkom

Quelle: Bitkom

Comscore hat die Erhebung im Dezember 2011 mit einer Kombination aus repräsentativenmPanel und Tag-basierten Messungen durchgeführt. Als Vergleichswerte dienten die Ergebnisse einer ähnlichen Umfrage aus dem Dezember 2010.

Social Media nimmt Online-Portalen und Instant Messengern die Nutzer weg

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht