Begeistert von der Kreativität der Instagrammer: Christina Pfaffinger, Geschäftsführerin der Chiemsee-Alpenland Tourismus
Begeistert von der Kreativität der Instagrammer: Christina Pfaffinger, Geschäftsführerin der Chiemsee-Alpenland Tourismus © Foto:Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG

Influencer Marketing am Chiemsee | | von Annette Mattgey

So lief die Influencer-Premiere für den Chiemsee

Patrick und Marinella haben ihren ganz eigenen Blick auf den Chiemsee: Ein einsamer Wanderer auf dem Berg Brünnstein, ein schier endloser Steg am Chiemsee, verspielte Hausfassaden in Wasserburg am Inn. Die beiden Instagrammer hatten von Chiemsee-Alpenland Tourismus die Aufgabe bekommen, die Urlaubsregion aus ihrer Sicht vorzustellen. 

Die Ausgangssituation:

Chiemsee-Alpenland Tourismus beauftragte die Influencer-Marketing-Agentur Lucky Shareman, um eine Instagram-Kampagne zu konzipieren. Der Dienstleister wählte die passsenden Influencer aus und kümmerte sich um die Umsetzung. Ziel war es, die Region um den Chiemsee als Urlaubsziel unter Reiseinteressierten bekanntzumachen.

Die Strategie: #ExperienceChiemseeAlpenland

Bei der Auswahl der Influencer kam es Lucky Shareman darauf an, Meinungsmacher zu wählen, die die Vielseitigkeit der Urlaubsregion authentisch darstellen konnten. Neben der einzigartigen Landschaft mit Bergen und Seen galt es, auch Städte und Freizeiterlebnisse in Szene zu setzen. Lucky Shareman wählte zwei komplementäre Instagrammer aus. Fotograf Patrick (@moners) zeigte in seinen Instagram-Posts die Naturschönheiten der Region. Er gehört zu den German Roamers, einer Gruppe von Outdoor-Fotografen, die sich zum Ziel gesetzt haben, auf die Natur Deutschlands aufmerksam zu machen und so auf Instagram einen Ort für Inspiration und Austausch zu schaffen.

Herrenchiemsee.
Der Instagrammer hat sich auf Naturaufnahmen spezialisiert.

Die Travel- und Lifestyle-Instagrammerin Marinella (@unamarinella) setzte in ihren Bildern auf urbane Aspekte der Region, zeigte architektonische Impressionen und Orte, die es zu entdecken gibt, wie die Therme Bad Aibling.

Alle Posts wurden mit dem Kampagnen-Hashtag #ExperienceChiemseeAlpenland versehen. Gleichzeitig taggten die Influencer den Instagram-Kanal des Chiemsee-Alpenland Tourismusverbands, der sich zurzeit noch im Aufbau befindet.

Das Ergebnis der Influencer-Marketing-Kampagne:

Im Kampagnenzeitraum von Mitte November bis Ende Dezember 2016 konnten mithilfe von sechs Postings mehr als 670.000 Reiseinteressierte erreicht werden. Insgesamt kamen über 22.000 Interaktionen, also Likes und Kommentare, auf die Bilder zustande. Die Interaktionsrate lag bei 3,4 Prozent. Außerdem erhielt der Tourismusverband durch die Arbeit mit den Instagrammern hochwertiges Bildmaterial für die Nutzung auf seinen eigenen digitalen Kanälen.

"Das war unsere erste Erfahrung mit Influencer-Marketing und wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Kampagne", erklärt Christina Pfaffinger, Geschäftsführerin der Chiemsee-Alpenland Tourismus. "Besonders begeistert haben uns die kreativen Bildideen der Influencer. Sie haben unsere Region auf ihre ganz eigene Art präsentiert. Zukünftig werden wir weitere Aktionen mit Influencern planen."

Björn Wenzel, Gründer und Geschäftsführer von Lucky Shareman: "Reisen ist ein hochemotionales Thema. Manchmal reicht es schon, wenn wir eine stimmungsvolle Momentaufnahme sehen, um Interesse zu entfachen und auf Urlaubsrecherche zu gehen. Tourismusregionen können über Influencer-Marketing ihre Bekanntheit und ihr Image langfristig steigern sowie die Relevanz für Urlaubsplanungen in der Region erhöhen."

So lief die Influencer-Premiere für den Chiemsee

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!