Mentos | | von Franziska Mozart

Shitstorm-Garantie #Sexismus

Etwas sexistisches auf Facebook zu posten, ist der einfachste Weg, möglichst schnell einen Shitstorm zu entfachen. Es funktioniert natürlich auch mit Witzen gegen Minderheiten und bei Lebensmittelherstellern sorgen Nachrichten über unhygienische Zustände auch immer für eine gewisse Empörung. Aber Sexismus ist noch immer sehr beliebt bei der Shitstorm-Erstellung. Mentos hat es gerade wieder ausprobiert und die finale Shitstorm-Stufe erreicht: "Aufgrund zahlreicher Kommentare, haben wir uns entschieden, unser Spiel offline zu nehmen", heißt es auf der Facebook-Seite. "Es tut uns leid, wenn wir Eure Gefühle verletzt haben, dies war zu keiner Zeit unsere Absicht." Das Visual zu dem Spiel ist in der Chronik aber noch sichtbar.

Das Spiel, um das es ging, hieß "Boobies Trap" und belohnte Spieler, die es schafften, möglichst lange in den Ausschnitt einer attraktiven Frau zu schauen, ohne dabei von ihr erwischt zu werden. Als "Booby trap" wird im Englischen eine Sprengfalle bezeichnet, der Begriff wird aber auch für BHs verwendet. Die Falle schnappte zu, sobald die "heiße Brünette", wie sie in dem Spiel hieß, den Spanner entlarvte und ihm eine Ohrfeige gab. Was das alles mit Mentos zu tun hat, ist auf den ersten Blick nicht erkennbar, hängt aber irgendwie mit dem Slogan "Stay fresh" zusammen.

Der Ärger der Damenwelt blieb jedenfalls nicht aus und es hagelte böse Kommentare. Mentos versuchte sich noch rauszureden und schrieb in einem Kommentar, es sei auf gar keinen Fall die Absicht gewesen, Frauen zu diskriminieren:

"Aus unserer Sicht stellt 'Boobies Trap' eine Alltagssituation dar, die bestimmt schon zahlreiche von euch mal erlebt haben. Ganz egal, ob Mann oder Frau – jeder hat schon mal jemanden in der Bahn (bewusst oder unbewusst) beobachtet und fühlte sich ertappt, als der andere es bemerkt hat. Am Ende unseres Spiels bekommt der stille Beobachter, in diesem Fall eben ein Mann, eine kräftige Ohrfeige und steht peinlich berührt als 'Verlierer' dar. Sollte sich dennoch jemand persönlich angegriffen fühlen, möchten wir uns hiermit entschuldigen."

Und natürlich ärgerten sich nicht nur Frauen über das Spiel:

Mit seinem Sexismus-Shitstorm ist Mentos in guter Gesellschaft. Jung von Matt, Veet, Xbox, "Brand eins" können bei diesem Thema ebenfalls mitsprechen. Und auch Netflix hat sich zum Deutschlandstart einen kleinen Twitter-Ausrutscher geleistet.

Shitstorm-Garantie #Sexismus

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht