Pinterest-Erfolg lässt sich messen
© Foto:

Analyse | | von Annette Mattgey

Pinterest-Erfolg lässt sich messen

Dass Pinterest gerade en Vogue ist, zeigt sich auch an den Diensten, die sich außenherum entwickeln, etwa Pinreach. Die Website ist seit Februar 2012 am Netz und misst die Reichweite des eigenen Pinterest-Auftritts. Einloggen kann man sich auch via Facebook und Twitter. Pinreach arbeitet mit dem selbst entwickelten PinReach Score. Wie er sich errechnet, machen die Forscher nicht ganz transparent, aber die Zahl der Re-Pins und der Follower spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Auf einen Blick zeigt das Tool die Anzahl der Pins, Repins, Likes, Followers, Following-Mitglieder, Comments und Boards. Grafisch wird dazu noch die Pin-History analysiert und die populärsten Boards gezeigt. Die Pins, mit dem derzeit größten Wachstum bei PinReach zeigen Gartenmöbel bzw. eine Feigen-Tarte.

Pinterest-Erfolg lässt sich messen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht