Nur verhaltene Investitionen in Social Commerce
© Foto:knostpix_Fotolia

E-Commerce | | von Annette Mattgey

Nur verhaltene Investitionen in Social Commerce

Die Betreiber von Web-Shops zweifeln am Erfolg von Social Commerce. Daher sind ihre Ausgaben dafür mager. Das hat eine Studie des Preisvergleichsportal Become Europe ergeben, das mehr als 1400 Internetanbieter aus seinem Netzwerk befragt hat. Etwa 87 Prozent der Händler stecken höchstens zehn Prozent ihres gesamten Marketing-Budgets in Social Commerce-Maßnahmen. Zehn Prozent der teilnehmenden Shops reservieren zwischen zehn und zwanzig Prozent für Social Commerce. Die Skepsis hat zwei Gründe: mangelndes Wissen zur Erfolgsmessung solcher Maßnahmen und damit einhergehende Zweifel, welche Umsatzsteigerungen dadurch realisiert werden können. Nur 22 Prozent der Händler glauben, dass ein Engagement im Social Commerce signifikante Veränderungen im Geschäftserfolg bewirken kann. 37 Prozent verneinen mögliche positive Veränderungen und die große Masse antwortet schlicht mit "weiß nicht".

Immerhin 45 Prozent geben an, sich bereits in sozialen Netzwerken zu engagieren, 33 Prozent der Händler verweigern sich dem Social Web, während sich 23 Prozent gerade in der Planungsphase befinden. Vielen (38 Prozent) ist der Aufwand zu hoch. Zudem glauben 35 Prozent der Befragten, dass für ihre Zielgruppe Social Commerce nicht relevant sei. Aber auch die fehlenden Tools zur Erfolgsmessung von Social Commerce hindern Shopbetreiber daran, hier aktiv zu werden: 18 Prozent wollen einsteigen, sobald es Tools mit eindeutiger Erfolgsmessung gäbe. Unter den Social Commerce-Anwendern hat Facebook eindeutig Priorität: 89 Prozent der Händler betreiben eine eigene Facebook Fan Page. 48 Prozent haben einen Twitter Account. Als Werbeplattform nutzen 38 Prozent soziale Netze. Mit ihrem Engagement zielen sie vor allem auf Neukunden. Das nennen 64 Prozent als Motivation. Etwa die Hälfte will damit ihr Branding verbessern bzw. ihre Kundenbindung.

Gründe für die Ablehnung von Social Commerce:

02072012_Grafik_Social_commerce
Nur verhaltene Investitionen in Social Commerce

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht