Animationsfilm | | von Annette Mattgey

Hände weg von diesen sieben Social Media-Sünden

Auch für Social Media gibt es einige ungeschriebene Gesetze. Wer gegen sie verstößt, wandert zwar nicht in die Hölle, muss aber mit empfindlichen Image-Einbußen rechnen. Die absoluten No-gos hat die Agentur Brunner, Pittsburg, zu sieben hinreißenden Animationsfilmen verarbeitet.

Zu den Social Media-Sünden zählen etwa:

# Likes kaufen: Wenn die Produkte gut sind, sprechen sie für sich selbst.

# Social Media-Stimmengewirr: Die Marke sollte über alle Kanäle hinweg konsistent agieren.

# Die eigenen Inhalte liken: Ein Zeichen von absoluter Verzweiflung oder einem übersteigerten Ego.

# Negative Posts unterdrücken: Lieber die Gelegenheit beim Schopf packen und aktiv das Gespräch mit den Fans suchen.

Hier die kurzen Animationsfilme:

Hände weg von diesen sieben Social Media-Sünden

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!