Real Beauty | | von Annette Mattgey

Dove-Kurzfilm lobt "Selfies" als Ausdruck individueller Schönheit

Die Unilever-Marke Dove schlägt ein weiteres Kapitel ihrer #beautyis-Kampagne auf. Diesmal ermutigt sie Mädchen und ihre Mütter, Selbstporträts mit ihren Handys zu machen. Sie tauschen sich auch darüber aus, was ihnen an sich nicht gefällt und wie sie sich gerne darstellen wollen. Die Ergebnisse ihrer "Selfies" werden auf große Bögen aufgezogen und ausgestellt. Mit bunten Post-its versehen die Besucher die Fotos mit positiven Kommentaren. Auf dem Sundance-Festival hat der dokumentarische Kurzfilm Premiere.

Hinter dem Film mit dem Titel "Selfie" steht die Aussage, dass 63 Prozent der Frauen glauben, dass heutzutage Social Media definiert, was Schönheit ist - und der Einfluss von Print, TV und Filmen sinkt. Die Filmemacherinnen Cynthia Wade und Sharon Liese ermutigen die Frauen, durch ihre eigenen Bilder im Social Web die Vorstellungen zu verändern. "Jetzt haben wir die Chance, die Schönheit, die wir an uns und unseren Freundinnen wahrnehmen, zu fotografieren. Wenn wir diese unterschiedlichen Bilder in unseren Sozialen Netzen verteilen, übernehmen wir selbst die Verantwortung für ein anderes Bild von Schönheit."

Hier der Dove-Kurzfilm "Selfie" (rund sieben Minuten):

Dove-Kurzfilm lobt "Selfies" als Ausdruck individueller Schönheit

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht