AllFacebook Stat erleichtert Konkurrenzbeobachtung
© Foto:

Social Media-Analyse | | von Annette Mattgey

AllFacebook Stat erleichtert Konkurrenzbeobachtung

BMW mit Audi und VW zu vergleichen, fällt nicht schwer. In allen anderen Fällen hilft dabei jetzt ein neues Feature des Analyse-Tools AllFacebook Stats. Kunden, die ein neues Suchmuster bei AllFacebook Stats in Auftrag geben, erhalten Vorschläge, welche Seiten dazu passen. Dabei vergleicht die Funktion "Ähnliche Seiten" alle im Tool bereits angelegten Kombinationen. Berücksichtigt wird dabei, welche Seiten am häufigsten miteinander verglichen werden, wobei Seiten der selben Kategorie stärker gewichtet werden. Damit gelingt es Unternehmen und Agenturen, auch solche Wettbewerber zu identifizieren, die nicht ohne weiteres auf der Hand liegen.

Wer sich einen Überblick über eine bestimmte Marke, Person oder eine Organisation verschaffen will, dem liefert die Software bis zu 30 Vorschläge der wichtigsten Fanseiten, die in eine ähnliche Richtung gehen. Fanzahlen, Wachstum und Interaktionen lassen sich so vergleichen. "Mit dem neuen Empfehlungssystem nehmen wir unseren Kunden langwierige und komplexe Recherchen ab. Damit bieten wir  einen ganz entscheidenden Mehrwert gegenüber anderen Analysetools", sagt Alexander Peiniger, Gründer und Geschäftsführer von AllFacebook Stats. Auch für bestehende Suchanfragen können die Kunden auf das neue Tool zurückgreifen. Dabei richtet sich die Ausbeute nach dem Verhalten der Masse: Je mehr Nutzer bestimmte Seiten in ihrem Account beobachten, desto weiter oben auf der Ergebnisliste erscheint die jeweilige Facebook-Page. Ausprobieren kann man das neue Intrument mit einem Test-Zugang, der 14 Tage gültig ist.

AllFacebook Stat erleichtert Konkurrenzbeobachtung

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(3) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht