Platz acht der beliebtesten Apps in den USA: Instagram ist laut einer Nielsen-Studie in diesem Jahr um 23 Prozent gewachsen. Mehr ging nur bei der Facebook-Messenger-App.
Platz acht der beliebtesten Apps in den USA: Instagram ist laut einer Nielsen-Studie in diesem Jahr um 23 Prozent gewachsen. Mehr ging nur bei der Facebook-Messenger-App. © Foto:Instagram

Die beliebtesten Apps 2015 | | von Sebastian Blum

US-Studie: Das sind die beliebtesten Apps 2015

Im Bereich der Apps steht das Jahr 2015 für die Konsolidierung der Branche - zu diesem Schluss kommt LEAD digital-Autorin Annette Mattgey in ihrer Auflistung der zehn kommenden Trends bei der Entwicklung. Die beliebtesten und am schnellsten wachsenden Anwendungen dieses Jahres stellt dagegen Nielsen in einer US-Studie vor. Der neue und alte Gewinner ist hierbei die Facebook-App mit durchschnittlich 126 Millionen Unique Usern im Monat und einem Wachstum von acht Prozent. Nach dem Zweitplatzierten Youtube (97 Millionen Unique User) zeigt das Ranking indes eine interessante Verschiebung: Die Facebook-Messenger-App nimmt zum ersten Mal den dritten Rang ein. Der Kurznachrichtendienst des Netzwerks kommt auf 96 Millionen Unique User und wächst um 31 Prozent - mit diesem enormen Anstieg ist das Tool damit Spitzenreiter.

Das rasante Wachstum der Messenger-App ist nicht zuletzt den Neuerungen beim Dienst geschuldet: Facebook hat das Teilen animierter Bilder, Videos und anderer Multimedia-Inhalte vereinfacht. Externe App-Entwickler können seit diesem Jahr zudem ihre eigenen Anwendungen in den Messenger integrieren. Dass Facebook sein Allzweck-Tool im letzten Jahr aus der Haupt-App entfernt hat, dürfte zudem die Zahl der Messenger-Nutzer in die Höhe getrieben haben. In diesem Zusammenhang ist es auch nicht verwunderlich, dass Instagram das drittthöchste Wachstum (23 Prozent) verzeichnet. Die Foto-Plattform hat sich im Vergleich zum Vorjahr auf den achten Platz vorgearbeitet (55 Millionen Unique User). Im September hat die Facebook-Tocher die Schallmauer von 400 Milionen Nutzern durchbrochen. Ein Grund für den Erfolg der Anwendung ist sicher auch die Einführung neuer Bild- und Video-Funktionen.

Um beeindruckende 26 Prozent wächst auch Apple Music und sichert sich damit den neunten Platz. Die App zählt laut Nielsen 54 Millionen Unique User im Monat - der Anstieg ist umso eindrucksvoller, da Apple seinen Dienst erst im Juni gelauncht hat. Mit 6,5 Milionen zahlenden Kunden macht Apple Music etwa bereits Spotify Konkurrenz. Die Plätze vier bis sieben belegt dagegen Google mit den Apps Google Search, Google Play, Google Maps und Gmail.

Die beliebtesten US-Apps im Nielsen-Ranking:

Nielsen_apps

     

US-Studie: Das sind die beliebtesten Apps 2015

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht