Tengelmann: Hartnäckig zum Content-Erfolg
© Foto:GartenXXL.com

Content Marketing | | von Annette Mattgey

Tengelmann: Hartnäckig zum Content-Erfolg

Einen Lifestyle rund um das Produkt zu kreieren, in Worten, in Bildern und mit Events, darin ist Red Bull unangefochtener Meister - zuletzt mit den beiden Wingsuit-Fliegern. Ambitioniert widmet sich jedoch auch Tengelmann dem Thema Content, etwa für den Online-Shop GartenXXL. „Um im Content-Marketing erfolgreich zu sein, bedarf es neben guter Inhalte einer gewissen Hartnäckigkeit. Aber ich bin guter Dinge. Wenn es erst einmal läuft, dann zieht es von allein Leute an, dann brummt es“, sagt Michael Jung, Bereichsleiter Tengelmann New Media, der sein Team gerade um vier Köpfe aufgestockt hat. GartenXXL bietet ein Online-Magazin, das neben Texten auch Grafiken und Videos einbindet. Geplant sind in diesem Jahr für GartenXXL 20 Videos und 600 Artikel. Gekoppelt ist der Content an Facebook, von wo die User zurück zum Magazin finden, das seinerseits mit dem Online-Shop vernetzt ist. Die Inhalte für das neue Magazin auf GartenXXL besorgt sich Tengelmann bei einem Content-Lieferanten. Textbroker, Content.de und Contilla sind solche „Text-Shops“. Contilla zum Beispiel greift auf rund 500 Redakteure zurück, 60 bis 80 gehören zum „inner circle“. Die Bezahlung der Schreiberlinge ist themenabhängig. Medizin sei besser bezahlt als Gartenthemen, so Geschäftsführer René Kühn.

„Was immer du tust, stelle sicher, dass du eine andere Geschichte erzählst als andere in deiner Branche und nicht nur dieselbe Geschichte ein bisschen besser“, ergänzt Joe Pulizzi, Gründer des Content Marketing Institute (CMI). Bekommen User von einem Unternehmen kontinuierlich frische Inhalte, die sie be­reichern, so verknüpfen sie mit der Marke eine gewisse Kompetenz, sie schenken ihr Vertrauen, kehren zurück, um sich weitere Tipps abzuholen, und erweisen sich auf Dauer loyal.

Eng verschränkt: Social Media und Content Marketing

Firmen, die via ­Social Media oder Kommentarfunktion auf dem eigenen Unternehmensblog mit potenziellen Kunden in Kontakt treten und eine Beziehung zu ihnen aufbauen, können den Loyalitätseffekt verstärken. Social Media ist eng mit dem Content-Marketing verknüpft, es ist der Kanal, über den Unternehmen mit ihren Kunden kommunizieren und deren Wünsche herausfinden sowie geschickt auf Neuigkeiten und eigene Blogeinträge hinweisen können. Weshalb im Unternehmensblog engagierte Inhalte platziert und Möglichkeiten des Miteinander-Teilens offeriert werden sollten.

Das „Marketing der Inhalte“ deckt jedoch bei Weitem nicht nur Social Media ab: Journalistisch angehauchte Artikel, Gastbeiträge, E-Books, Blogs, Videos, Audio, Whitepaper, Webinare, Case-Studies, Tutorials, Verlautbarungen bei Xing und Linked-In, Slide-Share-Präsentationen, Newsletter, selbst Pressemitteilungen zählen dazu.

Die vollständige Titelgeschichte lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von LEAD digital 06/2013: Content Marketing - Hype oder Hoffnung? Wir zeigen, mit welcher Strategie Red Bull, Coca-Cola,Tengelmann u.a. erfolgreich sind. Sichern Sie sich jetzt die Anregungen für Ihr Business und bestellen 6 Ausgaben LEAD digital für nur 31 € und erhalten Sie dazu das Buch "Follow me!" for free.

Tengelmann: Hartnäckig zum Content-Erfolg

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht