Quaker-Oats kreierte einen eigenen Snap-Filter.
Quaker-Oats kreierte einen eigenen Snap-Filter. © Foto:Snap

Änderungen | | von Annette Mattgey

Snapchat vereinfacht Admanager

Nachdem Snap zuletzt mit recht mäßigen Quartalszahlen von sich reden machte, verkündete die Bilder-App heute einen umfangreichen Relaunch seiner Kommunikationsflächen mit den Werbekunden. Offensichtlich ist auch ihnen die App zu kompliziert. Zuletzt verkündete Snap-Chef Evan Spiegel, dass er auch die Benutzeroberfläche für die Nutzer besser bedienbar machen wolle.

Der Snapchat Ad Manager 2.0 werde Werbebuchungen erleichtern und bündelt die bisherigen Tools Advanced Mode (Werbung für "Fortgeschrittene"), Snap Publisher (Video-Bearbeitung), Business Manager (Verwaltung mehrerer Accounts) und die Audience-Filter.

Letztere wurden überarbeitet und bieten nun neue Targeting-Varianten, mehr Daten-Analyse und ein Preissystem, das auf Auktionen basiert. Der Advanced-Modus wurde um Möglichkeiten wie Ad Set Duplication und Frequency Capping erweitert.

Peter Sellis, Director of Revenue Product: "Wir haben den Snapchat Ads Manager gestrafft, damit Werbekunden auf einer einfachen Oberfläche kaufen, optimieren und messen können. Außerdem haben wir die Audience-Filter eingebunden.“ Laut Snapchat hat sich die Zahl der Werbekunden im Laufe des dritten Quartals verfünffacht.

Der neue Admanager:

Snap
Snap

So funktionieren die neuen Filter

Filter zählen zu den beliebtesten Features bei Snapchat. Die künstlerischen Überblendungen tauchen auf, wenn der User ein Snap erstellt und dann nach links oder rechts wischt. Mit der neuen Ausgestaltung lassen sich Filter ebenso leicht buchen wie andere Online-Anzeigen und per Targeting der richtigen Zielgruppe vorschlagen. Die Ergebnisse lassen sich in Echtzeit tracken: Paid Impressions, gespeicherte Snaps und Shares zeigen, wie gut der Werbefilter beim Publikum ankommt.

Für den richtigen Snap-Moment können Filter auch auf bestimmte Zeiten begrenzt werden: etwa ein Wochenende, die morgendliche Fahrt ins Büro oder ein besonderes Konzert oder Sport-Event.  

Als Targeting-Optionen stehen zur Verfügung: Alter, Geschlecht, Snap Lifestyle Categories, Sprache, Gerätetyp, Ort und Zeit.

Pepsico: Der Beta-Tester  

Für die Müsli-Marke Quaker Overnight Oats versuchte Pepsico, Mütter und Berufstätige mit verschiedenen kreativen Botschaften zu erreichen.

Weitere Beispiele im Video:  

Snapchat vereinfacht Admanager

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!