Über 70 Prozent der Saturn-Kunden sehen einen Mehrwert in VR und AR beim Einkaufen.
Über 70 Prozent der Saturn-Kunden sehen einen Mehrwert in VR und AR beim Einkaufen. © Foto:Mediamarktsaturn

Saturn-Studie | | von Nadia Riaz

Saturn-Kunden schätzen AR und VR beim Einkaufen

Mehr als 70 Prozent der Saturn-Kunden würden Augmented Reality und Virtual Reality beim Einkaufen nutzen und messen diesen Innovationen damit eine hohe Bedeutung für die Zukunft des Handels bei. Das ist das Ergebnis einer Studie auf Basis einer Befragung von rund 1.300 Kunden, die an der Holo-Tour in 20 Saturn-Märkten von Mai bis Juli 2017 teilgenommen haben.

Mit der Tour hatte Saturn gezeigt, wie das Shopping der Zukunft aussehen kann. Dafür wurde die Realität der Kunden über die Mixed-Reality-Brille Microsoft HoloLens erweitert. Der virtuelle Avatar Paula führte die Kunden zielgerichtet durch die Märkte zu ausgewählten Produkten und stellte diese mit virtuellen Zusatzinformationen und Animationen vor. 

Die Ergebnisse zeigen, dass die Kunden sehr aufgeschlossen für das neue Erlebnis sind und die Mehrheit sich vorstellen kann, in Zukunft mittels AR oder VR einzukaufen.

Die Ergebnisse im Überblick

  • Rund 70 Prozent der Befragten sehen einen Mehrwert für sich, wenn sie zukünftig mithilfe von Augmented Reality oder Virtual Reality im Markt einkaufen könnten
  • Ebenfalls rund 70 Prozent können sich vorstellen, die beiden Technologien auch zuhause zum Einkaufen zu nutzen
  • Auf die Frage, welche weiteren virtuellen Elemente neben Produktinformationen den Einkauf für sie erleichtern würden, votierten die meisten Teilnehmer der Umfrage für "Produkte im Vergleich sehen" sowie "virtuelle Beratung und Austausch mit dem Avatar"
  • Mehr als 90 Prozent der Befragten fanden die HoloTour von Saturn gut oder sehr gut
  • Rund 60 Prozent hatten zuvor noch keine Erfahrung mit Augmented Reality gemacht
  • Von denen, die bereits Erfahrung mit AR hatten, kannten die allermeisten nur die Nutzung von AR auf dem Smartphone 

"Unsere Studie zeigt, dass die Themen Augmented Reality und Virtual Reality auf großes Interesse stoßen", kommentiert Martin Wild, Chief Digital Officer der Mediamarktsaturn Retail Group, die Ergebnisse. "Mit den neuen digitalen Technologien kann das stationäre Einkaufserlebnis zukünftig noch stärker individualisiert und personalisiert werden"

Wer bislang noch keine Möglichkeit hatte, Saturn-Avatar Paula und Augmented Reality selbst zu erleben, kann dies übrigens auf der IFA 2017 vom 1. bis 6. September 2017 in Berlin nachholen. Dort präsentiert Microsoft in Halle 13 den Innoactive® Guide, bei dem Paula auf einem interaktiven Rundgang mit der Microsoft Holo-Lens ausgewählte Produkte von Microsoft vorstellt. 

Saturn stellt im Herbst neuen Virtual Reality E-Commerce-Shop vor

Bereits Ende 2015 hatte Saturn seine Kunden eine Virtual Reality-Küchenplanung testen lassen. Mittlerweile kann man in nahezu allen deutschen Saturn-Märkten Virtual-Reality-Brillen und -Headsets ausprobieren. Im Herbst wird der Elektrofachhändler dann die nächste VR-Stufe zünden und einen eigenen Virtual Reality E-Commerce-Shop vorstellen.

Saturn-Kunden schätzen AR und VR beim Einkaufen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!