König der Straße oder Familienchauffeurin? Direct Line macht Tarifwahl userfreundlicher
© Foto:Pressebild

Triplesense | | von Annette Mattgey

König der Straße oder Familienchauffeurin? Direct Line macht Tarifwahl userfreundlicher

In punkto Usability zählt die Wahl der passenden KfZ-Versicherung zu den eher komplizierteren Vorhaben im Netz. Denn die Auswahlmöglichkeiten sind doch recht vielfältig. Einen neuen Ansatz versucht nun der Direktversicherer Direct Line und installiert einen Typberater. Das Tool führt den Interessierten mit wenigen Fragen ans Ziel. Abgefragt werden weniger die klassischen Merkmale (Laufleistung, Modell, Garage..), sondern vielmehr die Einstellung zum Auto und zum Autofahren.  Wer sein Fahrzeug als Gebrauchsgegenstand betrachtet, hat andere Ansprüche an seine Versicherung als derjenige, der es nur selten benutzt. Unter verschiedenen Eigenschaften wie ‚Freiheit’, ‚Sicherheit’ und ‚günstigster Preis’ kann der User seine Prioritäten setzen. Am Ende ernennt ihn Direct Line zum Typ ‚König der Straße’ ‚Familienchauffeur’ oder ‚Autofreak’. 

Das Ergebnis kann er mit seinen Freunden über Facebook teilen. Im zweiten Schritt berechnet Direct Line ein konkretes Angebot zu den empfohlenen Tarifen. Unterstützt hat den Versicherer die Frankfurter Agentur triplesense, die Kunden wie Vorwerk, Fraport, BASF, Deutsche Bahn und Neckermann mit digitalen Ideen versorgt.

04072012_dIRECTLINE
König der Straße oder Familienchauffeurin? Direct Line macht Tarifwahl userfreundlicher

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht