Frauen "kindlen", Männer padden
© Foto:Amazon

Comscore-Studie | | von Linda Ross

Frauen "kindlen", Männer padden

Die Nutzer von Tablet-Geräten hat Comscore in den USA untersucht. Dort nutzen mehr Männer das iPad (53 Prozent Männer, 47 Prozent Frauen) und mehr Frauen den Amazon-E-Reader Kindle (57 Prozent der Leserinnen sind weiblich). Bei Android-Tablets wie dem von Samsung ist die Nutzung etwa 50:50. 

6.000 Tablet-Besitzer hat das Institut Comscore befragt. Demzufolge erreicht Apple mit dem iPad die höchste Kundenzufriedenheit - aber alle drei Geräte liegen hier nah beieinander, und mit allen dreien sind die Nutzer zufriedener als mit ihren Smartphones.

Auch hinsichtlich Alter hat Comscore die Verwender der Tablets aufgeteilt; die flachen Geräte sind unter 25- bis 34-Jährigen am weitesten verbreitet (sie machen ein Viertel der Nutzerschaft aus), gefolgt von den 35- bis 44-Jährigen (gut 20 Prozent) - Jüngere haben kein Geld für solche teuren Spielsachen, Älteren fehlt die Liebe zum Digitalen. Außerdem sind die Verwender von Tablets - wenig überraschend - wohlhabend: Fast 40 Prozent der Besitzer von iPad, Kindle & Co verfügen über ein Haushaltseinkommen von mehr als 100.000 Dollar (80.000 Euro) im Jahr. Hier verundert lediglich, dass das auch auf den Amazon Kindle zutrifft - der sich ja eher für Konsumenten mit geringerer Kaufkraft positionieren wollte.

Frauen "kindlen", Männer padden

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht