Assen Saraiwanow, Sales Director beim Datendienstleister Dataxu.
Assen Saraiwanow, Sales Director beim Datendienstleister Dataxu. © Foto:Dataxu

Assen Saraiwanow | | von Assen Saraiwanow

5 Einsteiger-Tipps für Programmatic Marketing

Programmatic Marketing kann unabhängigen Mediaagenturen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen - vorausgesetzt sie treffen die richtigen Entscheidungen, wie sie das Thema angehen wollen. Netzwerk-Agenturen und große Markenartikler können aufgrund ihrer größerer Datenbasis sehr viel leichter programmatisches Marketing intern umsetzen.

Für Unternehmen und  Agenturen, die geringere finanzielle Mittel zur Verfügung haben, ist es zwar schwieriger, aber nicht unmöglich, in dieser technologieorientierten Industrie wettbewerbsfähig zu sein. Mit dem richtigen Fachwissen kann es auch für unabhängige Agenturen sinnvoll sein, eine programmatische Plattform "inhouse" zu betreiben.

Damit diese erfolgreich in die Marketingstrategien eingebunden werden kann, sollten folgende Grundregeln beachtet werden:

1.  Prüfen Sie verschiedene programmatische Plattformen

Bevor man sich an einen Anbieter wendet, sollte man sich vorab über die Art der Kampagne im Klaren sein: handelt es sich um eine Performance-Kampagne oder eine Omnichannel-Kampagne? Informieren sie sich genau darüber, welcher Anbieter für ihre spezifischen Bedürfnisse am Besten geeignet ist. Auch ist es ratsam, eine Plattform zu wählen, die in der Lage ist; alle Formen von Kampagnen auf allen Kanälen, sei es Display, Mobile und Video oder zukünftig TV, auszuführen. Zudem sollte die programmatische Plattform Kampagnen automatisiert hochladen und beenden können; dies ermöglicht effiziente Arbeitsabläufe und minimiert die manuelle Arbeit.

2. Kalkulieren Sie Ihre Investition

Das potentielle Programmatic-Advertising-Budget der eigenen Kunden sollte insgesamt bei mindestens 20.000 Euro pro Monat liegen. Erst ab dieser Budgetschwelle lohnt sich das Investment in den eigenen Ressourcenaufbau.

3. Planen Sie Ihre Taktik

Am Anfang einer Kampagne sollte man sich auf die grundlegendsten Taktiken beschränken. Sobald die Kampagne einmal läuft, werden weitere Taktiken zur fortlaufenden Optimierung hinzugefügt – diese werden dann nicht auf Vermutungen, sondern basierend auf aktuellen Daten eingebaut und führen somit wiederum zu größerem Erfolg.

4. Bauen Sie interne Spezialisten auf

Für eine erfolgreiche Integrierung einer programmatischen Plattform, sind interne Spezialisten von Nöten. Diese verfügen über das technische Knowhow, können die Echzeit-Daten lesen und entsprechend nutzen. Nur Spezialisten können eine Plattform effizient bedienen und den Mediaeinsatz für die eigenen Kunden optimal steuern.

5. Schaffen Sie einen Daten- und Algorithmus Marktplatz

Um die besten Ergebnisse für eine Kampagne erzielen zu können, sollten alle relevanten Userdaten, ob eigene oder von Drittanbietern, direkt in der Plattform verfügbar sein und eingesetzt werden können. Zur Abdeckung aller Marken und Kampagnenstrategien sollte eine Plattform eine Bandbreite an dynamischen Algorithmen anbieten. Damit wird Programmatic Advertising zum individuellen Strategie-Marktplatz für die eigenen Kunden.

Wenn diese Schritte erfolgreich implementiert werden, können auch unabhängige Agenturen von den vielen Vorteilen, die eine programmatische Plattform bietet, profitieren. Hinter den Kulissen erhält man tiefere Einblicke über die Ausgaben, Resultate und Daten der Kunden, sodass Planer und Einkäufer durch Echtzeit-Informationen sofort handeln können. Auch die verbesserte Kosteneffizienz ist ein lukrativer Vorteil; Agenturen können das Budget ihrer Kunden wirkungsvoll einsetzen und bessere Resultate erzielen.

Unabhängige Agenturen, die sich eine programmatische Plattform ins Haus holen, werden dadurch allein nicht den traditionellen Wettbewerbsdruck beseitigen können. Aber die Chancen, die diese neue Technologie-Epoche bietet, werden Ihnen den Weg in eine rentable Zukunft ebnen. Programmatisches Marketing wächst enorm und unabhängige Agenturen in Deutschland sollten die Chance nicht verpassen, davon zu profitieren.

Assen Saraiwanow, Sales Director beim Datendienstleister Dataxu, ist einer der "Digital Leader", eine feste Gruppe von Bloggern, die ihre Meinungen und Kommentare via LEAD digital verbreitet. Mehr zum Autor und den weiteren Mitgliedern der "Digital Leader" lesen Sie hier auf der Übersichtsseite.

5 Einsteiger-Tipps für Programmatic Marketing

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht