Verbraucher strÀuben sich noch gegen SMS-Promotion
© Foto:

Ipsos-Studie | | von Linda Ross

Verbraucher strÀuben sich noch gegen SMS-Promotion

Verbraucher weltweit kriegen nicht so gerne Werbung aufs Mobiltelefon geschickt. Drei Viertel der Internetnutzer geben an, Promotionangebote einer Marke oder eines Unternehmens lieber per E-Mail als per SMS zu bekommen. Das zeigt eine internationale Befragung des Marktforschungsinstituts Ipsos. Die Deutschen zeigten sich dabei im weltweiten Vergleich der 24 untersuchten LĂ€nder gleich hinter Kanada am ĂŒberzeugtesten von Werbung per E-Mail versus per Kurznachricht: 89 Prozent geben E-Mails den Vorzug.

Anders sieht es in Saudi Arabien, SĂŒdkorea, China und Japan. Hier bekommen 40 Prozent lieber Textmessages. Die Beliebtheit der bevorzugten Werbeform hĂ€ngt dabei laut Studie nicht vom Alter ab.

Verbraucher strÀuben sich noch gegen SMS-Promotion

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns ĂŒber Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht