Preisrutsch bei Facebook-Werbung
© Foto:

TBG | | von Annette Mattgey

Preisrutsch bei Facebook-Werbung

In dem Maße wie die Click-through-Raten (CTR) von Facebook Ads steigen, sinken die Durchschnittkosten pro Klick. Die Facebook-Werbekosten erreichen damit in den USA einen Rekordtiefstand: Die durchschnittlichen Cost-per-Click-Preise fallen im vierten Quartal um 24 Prozent, ermittelte der neue TBG Digital Global Social Media Report Q4 2012. In Frankreich, Deutschland und den USA stiegen die CTR im letzten Quartal 2012 erkennbar an, in den USA um etwa ein Viertel. Die höchsten Click-Through-Raten erreicht Facebook-Werbung, die im Newsfeed oder im mobile Newsfeed erscheint. Sponsored stories zählen daneben zu den beliebten Werbeformen, erläuterte Simon Mansell (Bild), CEO von TBG Digital, London, im Interview.

08022013_CTR
08022013_Grafik_CPC_vgl

Promoted Tweets in der Suchleiste haben enorme Click-through-Raten

Erstmals untersuchte TBG die Unterscheide zwischen Promoted Tweets, die in der Timeline des Users erscheinen mit denen, die unterhalb der Suchleiste ausgespielt werden. Mit Promoted Tweets können Werbungtreibende Menschen ansprechen, die bisher noch keine Fans sind, die aber nach ihren Interessen dafür infrage kommen. Botschaften und Statusposts lässt sich so mehr Reichweite verleihen. Bezahlt wird auf Cost-per-Engagement-Basis, wenn der User eine bestimmte Aktion ausführt (klicken, favorisieren, teilen..). Bei den Promoted Tweets im Bereich Search sind die CTR wesentlich höher, allerdings werden die Ads nur ausgespielt, wenn der Nutzer aktiv nach einem Produkt oder einer Dienstleistung sucht.

08022013_Grafik_1_CTR

Hier haben Promoted Tweets in Search Vorteile:

- um Nutzer anzusprechen, die proaktiv nach einem bestimmten Produkt oder einem Wettbewerber suchen

- die nach einem Event, einem Hashtag, einer Marke suchen

- um sich in Echtzeit ins Gespräch einzuschalten über die Marke, ihre Produkte und den Service

Hier haben Promoted Tweets in der Timeline Vorteile:

- um einen Produktlaunch vorzubereiten und im Vorfeld Follower und andere Interessierte mit Informationen zu versorgen

- User zu einer Aktion aufrufen, die sich der Marke verbunden fühlen

- um eine Gemeinschaft von Markenbotschaftern zu bilden

Der vollständige TBG Digital Global Social Media Report Q4 2012 findet sich hier zum Dwonload auf der TBG-Website.

Preisrutsch bei Facebook-Werbung

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht