Online-Werbung ist einziger Lichtblick in Werbe-Prognose 2012
© Foto:iStock

GroupM | | von Annette Mattgey

Online-Werbung ist einziger Lichtblick in Werbe-Prognose 2012

Der zur WPP-Gruppe gehörende Media-Dienstleister GroupM schraubt die Vorhersagen für die Online-Werbung nach oben - im Gegensatz zum allgemeinen Trend. Heute korrigierte GroupM seine Ende vergangenen Jahres gemachten Aussagen zu den Erwartungen 2012. Die Tendenz geht nach unten: Statt 6,3 Prozent Wachstum hält GroupM nun 5,1 Prozent für realistisch. Die Investitionen in digitale Medien nehmen dagegen stärker zu als ursprünglich angenommen. Ein Plus von 18 Prozent (vorher: 16 Prozent) halten die Experten nun für wahrscheinlich. Damit beläuft sich das globale Online-Werbeaufkommen auf 99 Millionen Euro - rund 20 Prozent des gesamten Werbekuchens.

Für 2013 sieht der GroupM-Halbjahresbericht sogar eine Steigerung von 22 Prozent vor - und das in allen Märkten und unbeeinflusst von anderen ökonomischen Faktoren. "Internetwerbung wächst in jedem Land. Diese Entwicklung ist machtvoll und krempelt dauerhaft die Strukturen um", sagt Adam Smith, Futures Director bei GroupM. Die Auswirkungen spüren auch Tageszeitungen und Magazine: Sie schlossen 2011 mit einem Allzeit-Tief ab.

Online-Werbung ist einziger Lichtblick in Werbe-Prognose 2012

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht