E-Post bekommt Konkurrenz: De-Mail startet zur IFA
© Foto:

Telekom/1&1 | | von Annette Mattgey

E-Post bekommt Konkurrenz: De-Mail startet zur IFA

Bislang konnte die Deutsche Post das Feld alleine beackern, nun kommt die Deutsche Telekom mit ihrem Gegenangebot De-Mail. Für den Marktstart hat sich das Unternehmen die Internationale Funkausstellung (IFA) ausgesucht. Ab 31. August steht der sichere Mail-Dienst Privatkunden und Firmen zur Verfügung. Telekom-Chef René Obermann sagt: "Mit De-Mail wird die Gigabit-Gesellschaft wieder ein Stück mehr Realität, denn De-Mail kombiniert die Vorteile des Internets mit denen schriftlicher Kommunikation: De-Mail ist komfortabel, sicher und verbindlich." Eine groß angelegte Kampagne - Schwerpunkt sind Onlinespots und eine eigene Website - beginnt Anfang September, kreiert hat sie Philipp und Keuntje
 
Bereits heute besitzen weit mehr als eine Million Menschen eine De-Mail-Adresse, die sie sich vorab bei den Anbietern  - neben der Telekom ist auch der Internetkonzern United Internet im Boot - haben reservieren lassen. Fünfstellig ist bereits die Zahl der Unternehmen, die De-Mail künftig einführen wollen. Als erste Referenzkunden nennt die Telekom die Targobank und die Allianz.

"Wir wollen über De-Mail mit unseren Kunden sicher kommunizieren und ihnen zum Beispiel Dokumente schicken, die wir aus Sicherheitsgründen bisher nur per Briefpost versenden konnten. Die einfache Mail ist dafür zu unsicher. De-Mail schließt nun diese Lücke", sagt Jürgen Lieberknecht, Vorstand Marketing & Produktmanagement der Targobank. Alexander Vollert, Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland ergänzt: "De-Mail ist ein wichtiger neuer Kanal für eine rechtssichere elektronische Kommunikation. Die De-Mail ersetzt die bisher oft notwendige physische Unterschrift und bietet damit eine Alternative zu eigenhändig unterschriebenen Briefen und Faxen. Das spart unseren Kunden Zeit und Geld und beschleunigt unsere elektronische Bearbeitung deutlich. In De-Mail sehen wir deshalb einen weiteren wichtigen Baustein in der Digitalisierung unserer Kundenbeziehung."

Zum Start macht die Telekom den Kunden Aktionsangebote. In der Einführungsphase bis 31. Dezember 2012 versenden Privatkunden bis zu 50 De-Mails pro Monat gratis. Danach sind drei Standard-De-Mails pro Monat inklusive, ab der vierten kostet es 0,39 Euro brutto. Mittelständische Geschäftskunden versenden sogar sechs Monate lang 50 Standard-De-Mails pro Monat gratis, wenn Sie bis 31.12.2012 De-Mail buchen.

Den Bereich der E-Post hält die Telekom für einen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt. Sie prognostiziert, dass De-Mail bis 2018 etwa 29 Prozent der jährlich versendeten 17,5 Milliarden Briefe und 39 Prozent der jährlich 5,4 Milliarden Faxe ersetzen kann.

E-Post bekommt Konkurrenz: De-Mail startet zur IFA

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht