Autobranche erhöht den Werbedruck im Web
© Foto:

Nielsen Digital Facts | | von Linda Ross

Autobranche erhöht den Werbedruck im Web

Deutsche Automobilhersteller setzen verstärkt auf Online-Werbung. In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres erhöhten sie ihren Internet-Werbedruck gegenüber den Vorjahresmonaten um mehr als 80 Prozent beziehungsweise 20 Millionen Euro auf insgesamt 48,1 Millionen Euro. Die PKW-Werbung steht damit an vierter Stelle der im Internet meistbeworbenen Produktgruppen, so die Ergebnisse der Nielsen-Studie "Digital Facts". Auch bei mobiler Werbung sind die PKW-Marken auf dem Vormarsch: Die Werbeinvestitionen für Display-Werbung auf mobilen Websites und Apps stieg in den ersten vier Monaten 2012 um 117 Prozent.

Die Verbraucher nehmen die Online-Angebote der Auto-Hersteller auch sehr gut an: Im April war jeder zehnte Internetnutzer mindestens einmal auf Seiten bekannter Automobilmarken. Durchschnittlich besuchte ein interessierter Nutzer zwei Mal PKW-Websites, blättere durch 19 Pages und verweilte insgesamt durchschnittlich zehn Minuten, um die Angebote zu studieren. Erwartungsgemäß waren Männer dabei deutlich häufiger und länger auf den Websites als Frauen. Besonders intensiv nutzten Männer dabei den Audi Neuwagen-Konfigurator - mit einer durchschnittlichen Verweildauer von gut 40 Minuten.

Autobranche erhöht den Werbedruck im Web

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht